Handyvertrag kündigen – Vorlage und Vordruck

Handyvertrag Kündigung - VorlageDer Handymarkt ist einem extrem schnellen Wandel unterworfen. Die verschiedenen Anbieter werden nicht müde, sich mit neuen Tarifen, angepasst an die ständig neuen Möglichkeiten, die durch die neuen Handys geboten werden, zu unterbieten. Ein Tarif, der heute noch in Bezug auf Preis und Leistung wegweisend ist, gehört in einem halben Jahr schon der Vergangenheit an. Vor diesem Hintergrund tendieren Verbraucher dazu, ihren Handyvertrag zu kündigen, und wann immer es geht, an die neuen Bedingungen anzupassen.

Handyvertrag kündigen – das sollten Sie beachten

Wer sich für einen neuen Anbieter entschieden hat, kündigt seinen bestehenden Vertrag natürlich. Ein böses Erwachen gibt es allerdings, wenn die Kündigungsfrist verstrichen ist, und man ein weiteres Jahr an seinen Anbieter gebunden ist. Um Kündigungsfallen zu vermeiden, gibt es ein paar Tricks.

1. Kündigen Sie ihren Handyvertrag vorsichtshalber direkt im Anschluss an den Kauf. So verhindern Sie, dass Sie eine Kündigungsfrist versäumen. Dies passiert leicht, da Handyverträge für die erste Phase auf zwei Jahre abgeschlossen werden, und sich erst danach stillschweigend um jeweils ein Jahr verlängern.
2. Nutzen Sie, um den bestehenden Handyvertrag zu kündigen, eine Vorlage. Damit vermeiden Sie, dass für die Gültigkeit der Kündigung mögliche relevante Daten vergessen gehen. Eine entsprechende Vorlage finden Sie hier.
3. Wer zum Handyvertrag kündigen einen Vordruck verwendet, vergisst auch nicht, auf die schriftliche Kündigungsbestätigung zu bestehen.

Diese Vorlage nutzen und hier herunterladen:

–>> Download Kündigung Handyvertrag (PDF)
–>> Download Kündigung Handyvertrag (Word)

Vertrag kündigen – Boni sichern

Die Vergangenheit hat immer wieder gezeigt, dass Anbieter von Handyverträgen Kunden nur ungerne ziehen lassen. Dieser Sachverhalt hat für Verbraucher durchaus positive Auswirkungen. Die Anfrage, in einen anderen Tarif zu wechseln, wird schon einmal negativ beschieden. Eine Kündigung dagegen führt häufig zu einem Rückruf durch den Anbieter, welcher den Kunden halten möchte. In diesem Fall werden auch Konditionen zugesichert, welche Sie als Kunde andernfalls nicht erhalten hätten.

Bestehen Sie aber auf jeden Fall auf die schriftliche Bestätigung eventueller Sonderkonditionen, andernfalls senden Sie, um den Handyvertrag zu kündigen, das personalisierte Muster noch einmal ab und vermerken Sie darin, die auf Grund der Kündigung gemachten, aber nicht bestätigten Zusagen. Der Mobilfunkmarkt war in Bewegung, ist immer noch in Bewegung und wird es auch langfristig bleiben. Den Nutzen aus dieser Entwicklung haben am Ende die Verbraucher.

–>> Handyvertrag Kündigungsfrist – Worauf achten?